Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de

Kultur macht stark: Neue Programmpartner ausgewählt

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat am 6. Juli 2017 bekannt gegeben, dass die BKJ und ihre Mitglieder in der zweiten Förderphase von „Kultur macht stark“ von 2018 bis 2022 mit dabei sind. In ihren flächendeckenden Netzwerken werden sie vielfältige kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche fördern können und damit zu Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit beitragen.

> mehr


Arbeitshilfe: AllerArt – Inklusion und Kulturelle Bildung

Die Publikation gibt Einblicke in die Konzepte und Ergebnisse von Projekten der Kulturellen Bildung, die sich zur Aufgabe gemacht haben, den Begriff „Inklusion“ in ihrer Praxis mit Leben zu füllen.
Foto:© Carsten Lienemann

> mehr

Schriftenreihe Kulturelle Bildung: „Illusion Partizipation – Zukunft Partizipation“

Der von Tom Braun und Kirsten Witt herausgegebene Band will einen Beitrag zu einer selbstkritischen Reflexion im Praxisfeld der Kulturellen Bildung leisten und beleuchtet Partizipation als Grundlage von Teilhabe, Mit- und Selbstbestimmung.
Foto: Ulli 1946/photocase.de

> mehr

Vier Kinder liegen auf dem Rücken und fotografieren. Foto: Yvonne Most

MIXED UP Wettbewerb 2017: Finalisten stehen fest

49 Kooperationsteams haben die Endrunde des Bundeswettbewerbs für kulturelle Bildungspartnerschaften erreicht. Sie stehen für Innovation und Nachhaltigkeit.
Foto: Yvonne Most

> mehr

BKJ-Mitgliederversammlung in Wandlitz

BKJ-Forderungen zur Bundestagswahl

Die in der BKJ zusammengeschlossenen Fachorganisationen der Kulturellen Bildung fordern von den Parteien und der zukünftigen Bundesregierung, sich für Diversität, Inklusion und Zusammenhalt stark zu machen. Deshalb haben sie mit Blick auf die Bundestagswahl Forderungen an die Bundespolitik formuliert.

mehr

Kulturelle Bildung Online: „Kulturelle Bildung in Museen“

Die kulturelle Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen ist ein aktueller Schwerpunkt der Wissensplattform.

> mehr

„Künste öffnen Welten“: Wie macht Kultur stark?

Jährlich 20.000 Kinder und Jugendliche profitierten in den letzten fünf Jahren vom kulturellen Bildungsangebot, das 662 Bündnisse aus Kultureinrichtungen, sozialräumlichen Institutionen sowie Kitas und Schulen realisiert haben. Wie das geklappt hat, diskutierten die Bündnisse in Berlin.

> mehr

Schriftzug „global“ als Graffiti. Foto: birdys / photocase.de

Förderung: jugend.kultur.austausch global

Die BKJ unterstützt Träger der Kulturellen Bildung bei der Gestaltung und Finanzierung von außerschulischem Jugendgruppenaustausch zwischen Deutschland und Ländern des Globalen Südens. Anträge mit einem Projektstart im 1. Quartal 2018 können bis zum 31. August 2017 eingereicht werden.
Foto: birdys / photocase.de

mehr

Eine Gruppe Jugendliche tanzt. © Dekanat Saarbrücken

Ohne politische und ökonomische Teilhabe keine „Kulturelle Integration“

Die BKJ begrüßt das klare Bekenntnis der „Initiative Kulturelle Integration“ zu einer vielfältigen Einwanderungsgesellschaft. „Kulturelle Integration“ kann nach Ansicht des Dachverbands der Kulturellen Bildung jedoch nur gelingen, wenn Chancen gerechter verteilt und strukturelle Diskriminierungen abgebaut werden.
Foto: © Dekanat Saarbrücken

mehr

Grafik mit der Aufschrift: Kulturelle Bildung braucht freiwilliges Engagement. Denn Ehrenamtliche* in der Kultur ermöglichen die Partizipation von Kindern und Jugendlichen, Freiwilligen-dienste in Kultur und Bildung schaffen Teilhabe. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Machen Sie Engagement unkompliziert – sorgen Sie für weniger Bürokratie! Ermöglichen Sie flexible Dienstzeiten und verbessern Sie die Rahmenbedingungen in den Freiwilligendiensten, damit noch mehr Menschen daran teilhaben können! (Foto: von Clar, Jens Draser-Schieb) – Hier klicken und bei Facbook teilen!

#btw17: Kulturelle Bildung braucht freiwilliges Engegement!

Freiwilliges Engagement von Erwachsenen und Jugendlichen trägt wesentlich dazu bei, dass die Kulturelle Bildung lebendig bleibt und in Zivilgesellschaft, Jugendkultur und jugendlichen Lebenswelten verwurzelt ist. Schließen Sie sich deshalb sichtbar unserer Forderung nach einer Entbürokratisierung des Ehrenamts und besseren Rahmenbedingungen für die Freiwilligendienste in Kultur und Bildung an: Teilen Sie unsere Grafik in sozialen Netzwerken, fügen Sie sie auf Ihrer Website ein, schicken Sie sie an ihre lokalen Abgeordneten ...
Foto: von Clar, Jens Draser-Schieb

Hier klicken, um die Grafik auf Facebook oder Twitter zu teilen (Login erforderlich)

Download


nach oben | zurück

/// TERMINKALENDER


Basisworkshops zu den Themen Diversität und Habitus
12.07.2017–25.07.2017 - Berlin
Die vierstündigen Formate sind kostenfrei und werden jeweils...

Methodenwerkstatt: Methoden und didaktische Materialien für die Kulturelle Bildung
17.08.2017 10:00 - 16:00
Der Qualitätsverbund „Kultur macht stark” lädt am 17. August...

Tagung „Von Agenten, Choristen und jungen Kulturentdeckern“
01.09.2017–02.09.2017 - Kassel
Im Zentrum der Veranstaltung stehen u. a. folgende Fragen: W...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz