Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
MIXED UP >>
Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften

Kulturelle Bildungspartnerschaften eröffnen Kindern und Jugendlichen Teilhabegelegenheiten, bereichern ihre Bildungsbiografien und entwickelnregionale Bildungslandschaften weiter. MIXED UP prämiert herausragende Modelle der Zusammenarbeit von kultureller Kinder- und Jugendbildungmit Schulen oder Kindertageseinrichtungen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die BundesvereinigungKulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) loben den MIXED UP Wettbewerb gemeinsam aus.

MIXED UP will

  • die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Bildung (Schulen und Kindertageseinrichtungen) fördern und die Potenziale von Kooperationen sichtbar machen.
  • Die jugendpolitische Bedeutung Kultureller Bildung für Partizipation von und Freiräume für Kinder(n) und Jugendliche(n) hervorheben.
  • Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur in ihren Bildungprozessen, ihrer Persönlichkeitsentwicklung und ihrem Kompetenzerwerb unterstützen.
  • Kulturelle Teilhabemöglichkeiten an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien und Zirkus erweitern.

MIXED UP prämiert modellhafte Kooperationen, die den Zielen entsprechende Kriterien erfüllen:

  • Innovationen und Impulse. Das Projekt ist beispielhaft und impulsgebend für andere Akteure aus Kultur und Bildung, die ihre Angebote qualitativ weiterentwickeln möchten.
  • Partizipation und Mitgestaltung. Die Arbeit basiert auf einem Bildungskonzept, das auf die Lebenswelten und Interessen der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet ist und sie aktiv einbindet.
  • Attraktive Bildungs- und Lebensorte. Die künstlerischen Angebote und ästhetischen Vermittlungsmethoden entwickeln den Bildungsalltag in den Einrichtungen weiter und machen Lust auf (ästhetische) Bildungserfahrungen an unterschiedlichen Orten.
  • Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe. Das Bildungskonzept baut Zugangsbarrieren ab und schafft künstlerische, mediale oder spielerische Erprobungsräume für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Hintergründen und Fähigkeiten.
  • Multiprofessionalität und Nachhaltigkeit. Die Kooperation arbeitet ressortübergreifend im multiprofessionellen Team und schmiedet langfristige Pläne einer gemeinsamen Projektarbeit.
  • Netzwerkbildung im Sozialraum. Die Kooperation fördert und pflegt die Zusammenarbeit mit weiteren Partnern (Bildungseinrichtungen, kulturelle Partner, Träger der Jugendhilfe, Vereine, Familien etc.) im Stadtteil oder in der Region.

Weitere Informationen

> MIXED UP Wettbewerb


nach oben | zurück

/// TERMINKALENDER


gamescom congress
23.08.2017 10:00 - 16:45 Köln
Auf dem Kongress im Rahmen der Comuterspiele-Messe gamescom ...

BKJ beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung vertreten
26.08.2017–27.08.2017 - Berlin
Die BKJ ist mit kunst- und kulturpädagogischen Angeboten und...

Konferenztag „Zielgruppensensible Öffentlichkeitsarbeit“
08.09.2017 10:00 - 16:00 Leipzig
Mit einem Input über „Sensible Berichterstattung von benacht...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz